Das Produkt „ GRANUTOP“ genauer unter die Lupe genommen:

 

Für Pferde und Hunde geeignet

 

Das starke Trio für Verdauung, Fell und Hufe aus natürlichen Komponenten

 

BIERHEFE:

Bierhefe stabilisiert den Darm und stärkt die Darmschleimhaut. Die in der Bierhefe befindlichen Rezeptoren können Krankheitserreger wie E. coli, Salmonellen oder auch inaktivierte Mykotoxine binden. Mykotoxine sind Stoffwechselprodukte von Pilzen wie zum Beispiel= Schimmelpilze. Sie verfügt über einen grossen Anteil an Biotin, Spurenelemente und Vitamine der B Linie.

LEINOEL:

Leinöl enthält viele ungesättigte, lebensnotwendige Fettsäuren, die der Körper nicht selber produzieren kann. Sie müssen über die tägliche Nahrung zugeführt werden. Mehrfach ungesättigte Fettsäuren wie u.a. Omega 3 Fettsäuren schützen vor Entzündungen und allergische Reaktionen.

APFELTRESTER:

Apfeltrester ergänzt durch seinen hohen Anteil an Rohfaser und Pektin, ähnlich wie die Bierhefe, die Entwicklung der Magen-Darmflora. GRANUTOP wirkt prophylaktisch bei Verdauungsproblemen und kann so helfen, Koliken vorzubeugen. Die enthaltenen Pektine können grosse Mengen an Wasser binden.

(Apfeltrester ist die Masse an Apfelschalen, welche aus der Gewinnung von Apfelsaft entstanden sind.)

GRANUTOP darf auch an Pferden, welche an einer Stoffwechselerkrankung leiden, gefüttert werden.

Der Gesamtzuckergehalt in GRANUTOP liegt laut Laboranalysen bei 1,8% in der Originalsubstanz. Bei einer täglichen Futtermenge von 200 g GRANUTOP, füttert man so durch GRANUTOP ca. 3,6 g Zucker pro Tag dazu. Vergleicht man dies mit dem Zuckergehalt eines mittelgroßen Apfels (ca. 125g), so liegt dieser bei ca. 12,9 g .Mit einem Apfel wird einem Pferd mehr Zucker zugeführt als durch 200 g GRANUTOP. Bei GRANUTOP werden keinerlei Melasse aus Zuckerrohr oder Zuckerrübe oder artverwandten Substanzen verwendet. Der wesentliche Anteil am Zuckergehalt in GRANUTOP stammt aus dem enthaltenen Apfeltrester und dem darin enthaltenen Fruchtzucker.

Wirkung auf Haut und Fell

Während des Fellwechsels brauchen Pferde, wie Hunde qualitativ hochstehende  Nähr- und Wirkstoffe, wie Spurenelemente, Aminosäuren, vor allem Lysin, und Biotin.

GRANUTOP kann unterstützend auf Hauterkrankungen, Sommerekzem, Senioren mit langsamen Fellwechsel usw. wirken. Die mehrfach ungesättigten Fettsäuren helfen dem Fell zu einem glänzenden und gesunden Aussehen.

 

Wirkung in der Verdauung

Die im Apfeltrester enthaltenen Pektine, schaffen ein ausgewogenes Darmklima und binden eine enorme Menge Wasser, was bei Durchfall und Kotwasser eine sehr positive Wirkung erzielen kann.

Der Verdauungsapparat bei Pferden ist extrem sensibel, daher reagieren Pferde oft in Stresssituationen, welche nicht immer sichtlich erkennbar sind, mit Durchfall oder Kotwasser. Diese Symptome können durch viele verschiedene Faktoren ausgelöst werden und müssen sich nicht nach aussen erkennbar geben, deshalb leiden oft viele eigentlich ruhige Pferde an Durchfall oder Kotwasser ohne für den Menschen ersichtlichen Grund

 

Wirkung auf den Huf

Brüchige Hufe, langsames Hufwachstum, unterstützend zur Huferneuerung nach aktuem Rehschub.

Bierhefe verfügt über einen hohen Gehalt an Spurenelementen, Vitamin B Komplex, sowie einen hohen Anteil an Biotin, durch die Zugabe von GRANUTOP, bewirkt die Bierhefe, dass mehr körpereigenes Biotin durch die  mikrobielle Synthese (Zusammenspiel) bereitgestellt wird.

DOSIERUNG

Pferde WB:    Vorbeugend 200gr /tgl. zum normalen Fütterungsplan

Pferde WB:     Kur 2- 3 Wochen 500gr/tgl. nach beispielsweise einem Rehschub

Hunde: je nach Grösse des Hundes 3gr – 15gr. Pro Tag

Auch während Trächtigkeit, Laktation und Aufzucht anwendbar

 

Hier gelangen Sie zum Produkt!

 

Marstall AG, Jasmine Imhof                                                                                                 24.10.18