Beiträge

 

1974         

Gründung der Firma MARSTALL durch Spring Moritz, Sigriswil

1979

Einstieg von Engeler Roland als selbständiger Handelsvertreter bei Spring’s MARSTALL

1981

Wegzug von Spring nach Kanada und Verkauf der Firma an Spichiger Andreas, Balsthal

1985

Spichiger beginnt mit der MARSTALL Produktion in Deutschland. Engeler Roland übernimmt den ersten Außendienst im Allgäu und in Baden-Württemberg

1987

Engeler Roland beendet den parallel zur Schweiz geführten MARSTALL- Außendienst in Deutschland

1988

Engeler Roland kauft die Firma MARSTALL-Pferdefutter Schweiz von A. Spichiger und baut diese als Einzelfirma weiter aus.

Seither sind MARSTALL-Pferdefutter - Schweiz und Marstall-Europa zwei rechtlich und operativ getrennte Firmen

2006

Überführung der Einzelfirma MARSTALL-Pferdefutter - Schweiz in die MARSTALL AG

 

 

 

Geschichtlicher Rückblick

Der Berner Moritz Spring aus Sigriswil ist der Gründer von MARSTALL Pferdefutter. Als Agrotechniker und Offizier der Schweizer Kavallerie hatte er schon sehr früh Visionen vom sich stark wandelnden Pferdemarkt und Pferdesport.

Mit der althergebrachten Fütterung von Heu, Stroh und Hafer wurden Energiewerte bereitgestellt, um den Einsatz der Pferde in der arbeitsintensiven Landwirtschaft und auf stundenlangen Ritten in der Armee abzudecken.

 

Vorahnend erkannte Moritz Spring den sich schnell wandelnden Markt und das Bedürfnis, dass im privaten Reitsport neue Futtermittel gefragt werden. Futtermittel, die in ihrer Zusammensetzung Pferde verschiedener Temperamentsformen und Gewichtstypen, Nordland- oder Südlandrassen individuell füttern lassen.

 

Er wusste auch um die Notwendigkeit, diese Futtermittel mit den erforderlichen Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen anzureichern, um gute Stoffwechselfunktionen zu unterstützen.

 

Spring gründete seine Firma MARSTALL am 7. Februar 1974 mit der Anmeldung beim eidgenössischen Amt für geistiges Eigentum in Bern. Am 30. Mai 1974 wurde im Schweizer Handelsamtsblatt die Marke SPRING’S MARSTALLl mit der Nummer 269989 veröffentlicht.

 

Moritz Spring ließ die ersten Marstall Kombifutter bei Hans Christen, Lehnmühle, in Lyss und später in der Mühle Kohler in Herbligen bei Thun fertigen. 1977 fand Spring bei Werner Lätt, Mühlen in Mühledorf und Lohn/SO den Partner, der im die gewünschte Qualität, mit hydrothermisch aufgeschlossenem Getreide, staubfrei herstellen konnte.

 

Von da an ging’s sprichwörtlich bergauf. Zufriedene Kunden und sportlich vital gefütterte, gesunde Pferde brachten immer bessere Referenzen. Spring brachte auch bereits in seiner Anfangszeit das altbewährte MARSTALL-Mash und den mineralisierten Marstall-Leckstein für Pferde auf den Markt.

Bis 1978 war MARSTALL Pferdefutter ein Einmann-Betrieb. Roland Engeler kam 1979 als Verstärkung im Außendienst dazu. 1981 verließ Spring die Schweiz Richtung Kanada und verkaufte seine Firma an Andreas Spichiger in Balsthal.

 

Bis 1988 arbeiteten Spichiger und Engeler gemeinsam am weiteren Aufbau von MARSTAL. Parallel dazu beschloss Spichiger 1985 die Einführung und den Verkaufsstart von MARSTALL in Deutschland. Er fand in der Mühle Köberle in Oberstaufen/Allgäu ein ausgezeichnetes Partnerunternehmen. Die ersten 2 Jahre betreute Engeler den Außendienst in Süddeutschland.

 

1988 kaufte Roland Engeler alle Firmenrechte von Marstall Schweiz, um sich intensiv um den weiteren Aufbau der Sparte Pferdefutter und die Entwicklung von MARSTALL-Spezialprodukten zu kümmern. MARSTALL-Pferdefutter ist Mitglied der VSF-Zollikofen -Vereinigung schweizerischer Futtermittelfabrikanten- und wird in den technischen Belangen wertvoll unterstützt durch fachlich bestens ausgewiesene Agronome.

 

Heute präsentiert sich MARSTALL AG in der Zentrale Oberbipp mit 8 Mitarbeiter/innen und den Futterproduzenten Marstall GmbH in Oberstaufen (D) und der Mühle Felix Jordi AG in Signau. Eine über 20jährige Zusammenarbeit verbindet uns auch mit der Firma Cavallino AG in Wädenswil, die für uns 2 wertvolle Heuersatzprodukte herstellt.

 

Weitere Zulieferfirmen sind für uns seit Jahren wichtige Partner, um die Spezialprodukte-Herstellung abzudecken.

 

Zum Schluss dieses Rückblicks möchte ich zum wichtigsten Stein in diesem großen Mosaik kommen: das sind Sie, unser außerordentlich geschätzter Kunde!! Wir sind glücklich und dankbar, dass wir eine Vielzahl von langjährigen, treuen Kunden bedienen dürfen.

 

Herzlichen Dank auch an unsere vierbeinigen Freunde im Stall und auf den Weiden.